Projekte

„GRÜN MACHT SCHULE“

Unser Konzept


vorgestellt am 18.06.2013
Planungen und Bilder vom Entwurf bis zum Herbst 2014

Grundkurs KUNST, 2. Semester, Leitung: Renate Kuhrmann

Nachdem wir uns entschieden hatten, unseren Schulhof planerisch zu verbesseren, startete der Grundkurs mit dem Entwurf von Fragebögen für alle Altersgruppen, begann mit exemplarischen Umfragen, erstellte ein Meinungsbild und suchte alle Plätze des Schulhofes auf und nahm sie in Augenschein, um zu erkunden, welche Möglichkeiten die vorhandenen Gegebenheiten anbieten.

am 25.09.2012 fand die erste Begehung des Schulgeländes statt Bei der Planung war klar, dass wir Mädchen und Jungen gleichermaßen in den Planungsprozess einbeziehen und berücksichtigen wollten, wobei sehr schnell deutlich wurde, dass die Jungen der unteren Klassen ein größeres Interesse an portlichen Aktivitäten aufwiesen als die Mädchen, bei denen soziale Interaktionen im Vordergrund stehen.

In der Oberstufe gleichen sich die Kommunikationsbedürfnisse an.

Nach einer Besprechung am 15. April 2013 mit unserer Schulleitung und dem Gartenbauamt Reinickendorf begannen wir mit den Planungsarbeiten, die in der Projektwoche vor den Sommerferien 2013 realisiert wurden.

Im Folgenden finden sich die Grundlagen unserer Planung:

Was zu tun ist:
Ziel ist es, dem Bewegungsdrang unserer jüngeren Schüler gerecht zu werden. Durch den Wegfall unserer Filiale in der Fichtestraße haben die Kinder keine Möglichkeit mehr, in ihren Pausen sportlich tätig zu sein. Gleichzeitig fehlt unserem Schulhof ein zentraler Treffpunkt zur Interaktion und zum Gespräch aller an der Schule Beteiligten.

Für den Sport:
Ein zweiter Tischtennisplatz
Ein Basketballplatz
Ein Bolzplatz
Für das Gespräch:
Ein Amphitheater in der Mitte des Schulhofs
Eine lange Bank an der Südwand des Altbaus

Gestaltungsziel:
Die neuen Elemente sollen modern und zweckmäßig sein, ohne den grünen Charakter unseres Schulhofes zu zerstören.
Änderungen sollen - soweit möglich - kosteneffizient integriert werden (Aufgreifen des Bestands)

Die Arbeiten erfolgen in mehreren Abschnitten:

Erster Planungsabschnitt:

|. Den Bau eines zweiten Tischtennisplatzes im Bereich zwischen Hermsdorfer Damm und Neubau

||. Zwei Tischtennisplatten

|||. Zwei Basketballkörbe und ein Basketballfeld

Zweiter Planungsabschnitt:

Zentraler runder Sitzbereich
„Grünes Klassenzimmer“ in der Mitte des Schulhofes
Größe und Lage der bisherigen Beete

Bank/Sitzgelegenheiten vor der Südwand des Altbaus
Anlage neuer Beete im Umfeld des Sitzkreises
- Aufgreifen der „festen Kanten“, aber neue,
wetterfeste Einfassungen der neuen Beete,
- Abreißen der störenden Elemnte
(Zäune in der Nähe der Hauswände)

Die folgenden Bilder geben einen kleinen Eindruck unserer Planungsgedanken und der positiven Stimmung bei diesem Projekt an unserer Schule wieder!


In der Projektwoche...


Gern diskutiert der Grundkurs die Ergebnisse in der arbeitsintensiven Woche


Im Gespräch mit den anderen Klassen... (Vorstellung des Projekts in der 9B1)


Eine große Bank vor der Südwand des Altbaus


Das „Grüne Klassenzimmer“ in der Mitte des Schulhofs (Durchmesser: 10.40 Meter)


Die Planungsarbeiten werden durch maßstabsgenaue Zeichnungen veranschaulicht


Modellarbeiten in der Projektwoche


Der entdeckte Bereich für das Basketballfeld ...und hier werden weitere Bewegungsmöglichkeiten geschaffen, die dem Gelände angepasst werden...


Die Arbeitsergebnisse einer kreativen Woche im Kunstraum der GHO

Die vorliegenden Ergebnisse werden am ersten Schultag nach den Ferien im Foyer der GHO präsentiert!


Unsere Schule möchte sich in diesem Zusammenhang besonders bei Herrn Dipl. Ing. Zech und Herrn Neye vom Gartenbauamt Reinickendorf, bei Herrn Bergk und Herrn Treichel der Firma Brodmann (GaLaBau) und bei Frau Kahl-Kaminsky vom Planungsbüro Wallmann bedanken, die für uns jederzeit erreichbar waren und uns mit ihrer Erfahrung, Professionalität und Hilfsbereitschaft unterstützt haben.


Der realisierte Sitzkreis
(noch ohne Bankauflagen)

Impressum