Projekte

Tage Religiöser Orientierung :

"Mit dem Himmelreich ist es wie...."

Am Beginn des Schuljahres 2011/2012 erhielten die Schülerinnen und Schüler der kath. Religionsgruppen aus der 7ab und 8ab eine Einladung für ein thematisch gestaltetes Wochenende im November 2011 in der Jugendherberge Wandlitz.
Fast alle Schüler waren interessiert und ließen sich auf die für sie neue Form des Religionsunterrichtes ein. Hinzu kam noch, dass die andere Hälfte der Gruppe aus Schülern des Humboldt-Gymnasiums bestand, die zwar z.T. noch aus der Grundschule bekannt aber überwiegend fremd waren.
Da sich alle neugierig und aufgeschlossen zeigten, ging das Kennenlernen am ersten Abend ziemlich schnell. Erste Assoziationen zum Stichwort "Reich Gottes" wurden mit Hilfe von Fotos gesammelt und im Gespräch reflektiert
. Am nächsten Morgen stiegen wir mit einem Rollenspiel in die thematische Arbeit ein, in dem wir das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg (Mt 20,1-16) auf dem Gelände der Jugendherberge spielten. Als am Ende der Verwalter dann den Lohn an alle Arbeiter, egal wie lange sie gearbeitet hatten, in gleicher Höhe auszahlte, gab es große Proteste und die Frage nach der Gerechtigkeit wurde heiß diskutiert!
In Kleingruppen sollte dann das Gleichnis in moderner Form neu geschrieben werden ohne den roten Faden zu verlieren. 7 Gruppen hatten tatsächlich sieben verschiedene Ideen. Das reichte von einem Bergwerksbesitzer über eine Modelagentur hin bis zum Architektenbüro.
Die wohlverdiente Mittagspause ließ neue Kräfte schöpfen und so ging es am Nachmittag an die kreative Umsetzung der Ideen. Dafür standen Lego-Figuren und Zubehör (Platten, Zäune, Tiere, Bäume usw.) sowie verschiedene Hintergrundbilder zur Verfügung. Die einzelnen Szenen wurden aufgebaut und fotografiert. Auch die dazugehörigen Texte wurden entworfen.
Der Abend gehörte dem ausgelassenen Spiel in der großen Gruppe. Mit viel Einsatz und Spaß ging die Zeit viel zu schnell vorbei.
Am Sonntagvormittag wurden dann die Fotos mit den Texten auf Plakate gebracht und die fertigen Geschichten präsentiert.
Rückblickend ist festzustellen, dass eine gute Gemeinschaft entstanden ist, Teamarbeit trainiert wurde und die Vorfreude auf die nächste Reli-Fahrt wächst.

G. Flügel

Impressum